• Sonografie (Ultraschalluntersuchung von Bauchorganen, Schilddrüse, Gefäßen, Lymphknoten)
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktion
  • Vorsorgeuntersuchungen
    • Gesundheits-Check (ab dem 35. Lebensjahr alle 3 Jahre)
    • Krebsvorsorgeuntersuchung für Männer
  • Impfungen
  • Reisemedizinische Beratung
  • Akupunktur
  • Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen
  • NST (Neurostrukturelle Integrationstechnik)

Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen

Therapiebegleitend bzw. -ergänzend können in unserer Praxis Entspannungsverfahren erlernt werden. Besonders gute Erfahrungen haben wir mit der Progressiven Muskelentspannung nach Jakobsen gemacht.

Sie beruht darauf, dass nach einer Muskelanspannung eine Entspannung folgt. Dieser Wechsel führt zur Entspannung des Gesamtkörpers. So können Entspannungsverfahren helfen, den Teufelskreis aus Schmerzen, Anspannung und psychischem Unbehagen zu durchbrechen.

Sie eigenen sich besonders zur Überwindung von Anspannungs- und Angstreaktionen, Schlafstörungen, Migräne und Spannungskopfschmerz, Stressbewältigung etc.